Die mobile Solekammer

Voraussichtlich ab KW45 verfügbar 

Soleinhalation - wohltuend für Ihr Pferd wie ein Kuraufenthalt am Meer.

 

Die Inhalation mit Sole kann unterstützend eingesetzt werden bei chronischen und akuten Atemwegserkrankungen, Allergien, Hautproblemen und Ekzemen sowie zur Unterstützung der Regeneration oder Steigerung der Abwehrkräfte. Auch zur Prävention ist die Soleinhalation ein hervorragend geeigneter Baustein.

 

Die freie Inhalation ohne Maske unterscheidet sich von einer Maskeninhalation insbesondere auch durch die längere Verweildauer (20-30 min. je Anwendung) in der Solekammer, wo ein oder zwei Pferde dabei ggf. auch entspannt fressen können sowie durch den direkten Kontakt des Solenebels mit Fell bzw. Haut. Die Intensität der Verneblung kann gesteuert werden. Die Sole wird feinstvernebelt, so dass sie bis in die kleinsten Lungenverästelungen vordringen kann.

 

Auch Pferde, die nur schwer zu verladen sind, gehen in der Regel recht schnell völlig problemlos in den Inhalationsanhänger, da sie merken, dass es ihnen gut tut.

 

Eine Soleinhalation ersetzt keine Therapie und sollte sinnvoll in eine solche integriert werden. Stimmen Sie den Einsatz der Solekammer daher gegebenenfalls mit ihrem behandelnden Tierarzt beziehungsweise Thearpeuten ab.

 

Ich bin grundsätzlich Minimalist und sehe den Hauptnutzen beziehungsweise die Ursache der Wirksamkeit einer Inhalation in der Wirkung der Sole selbst - eben wie bei einem Tag am Meer. Mein Pferdeinhalationsanhänger führt daher keinen zusätzlichen ionisierten Sauerstoff zu. Dies hat den Nebeneffekt, dass ich Ihnen eine Woche Inhalation vergleichsweise günstig anbieten kann.

 

Preise und Procedere:

 

Die Inhalation erfolgt in einem Pferdehänger (Careliner M) mit komfortabler Zustiegstür und Stützen, so dass dieser auch ohne an einem Zugfahrzeug angehängt zu sein benutzt werden kann. Die Inhalationseinheit ist beheizt, so dass auch bei Minustemperaturen eine uneingeschränkte Nutzung möglich ist. Die Steuerung erfolgt über eine einfach zu bedienende Kontrolleinheit. Die Elektrik ist mittels FI-Schalter abgesichert.

 

So wie man auch einen Urlaub an der See nicht nach einem Tag beenden würde, ergibt meines Erachtens auch eine Inhalationskur nur mit mehreren Anwendungen in Folge Sinn. Ich vermiete den Hänger daher nur wochenweise. Sie bezahlen eine Pauschale für 7 Tage unabhängig wie oft mit wie vielen Pferden inhaliert wird zzgl. der verbrauchten Solelösung.

 

Bei Übernahme des Hängers erhalten Sie eine Einweisung. 

Zum Betrieb benötigen Sie lediglich eine 230Volt-Steckdose, eine Kabeltrommel (IP44) zur Verlängerung ist im Hänger.

 

Grundpreis für 7 Tage, egal wie oft und mit wievielen Pferden inhaliert wird: 350,00 € 

Sie zahlen zusätzlich nur die tatsächlich verbrauchte Sole. 

Ein Liter Sole (6%) kostet 25,00 € und reicht für rund 15 Inhalationen.

 

Anfahrtspauschale (Bringen und Holen):

Bis 10 km einfache Strecke: 15,00 €

Bis 20 km einfache Strecke: 25,00 €

Bis 30 km einfache Strecke: 40,00 €

Weitere Strecken nach Kapazität möglich, Kosten nach individueller Vereinbarung.

Alle Preise sind Bruttopreise und enthalten die aktuelle gesetzliche Umsatzsteuer.

Bezahlung ausschließlich per EC (Voraussetzung stabiles mobiles Internet vor Ort) oder in bar.

 

Aus versicherungs-/haftungsrechtlichen Gründen ist eine Selbstabholung nicht möglich.

Die Vermietung des Hängers ist auf die Nutzung zur stationären Inhalation beschränkt.

 

Sie erhalten den Hänger gereinigt und desinfiziert und geben ihn gereinigt wieder zurück. Sollte ich eine über die Desinfektion hinausgehende Reinigung vornehmen müssen wird diese mit 120,00 € in Rechnung gestellt.

 

Sie übernehmen den Hänger in einwandfreiem betriebssicherem Zustand. Eventuelle kleinere Mängel werden bei Übergabe mit Ihnen gemeinsam dokumentiert.

Sie tragen das Verladerisiko für Ihr Pferd. Ich führe die Inhalation nicht selbst durch. Ich biete auch kein Verladetraining an.

 

 Kontaktieren Sie mich gerne bei allen weiteren Fragen und zur Terminabstimmung.

Im Bild sehen Sie unseren Diabolo im Frühjahr 2019 und 23 Jahre alt - und wieder reitbar. Im Frühsommer 2018 trat starker Husten bis hin zur Dämpfigkeit auf. Klassische Inhalation verbunden mit schul- und alternativmedizinischer Behandlung, gezielte Bewegung sowie einige Wochenkuren im Solehänger haben ihn gut durch den letzten Sommer und Winter gebracht, wir konnten ihn wieder aufbauen und trainieren und der rüstige Herr erfreut sich nun rundum seines Lebens und an Ausritten sowie Platzarbeit in allen Gangarten.

 

Im Sommer 2019 habe ich beschlossen, mein Angebot um einen eigenen Sole-Inhalationsanhänger zu erweitern.


E-Mail